Aktuelles

"Damit Du vor lauter Corona nicht den Kopf verlierst!“


Vielen Kindern, Jugendlichen und Eltern fällt vermutlich die Decke auf den Kopf oder sie wissen nicht (mehr), wie sie Abstand vom Corona-Alltag gewinnen können. Deshalb sind einige Einrichtungen der Stadt Waiblingen sowie die Familienbildungsstätte Waiblingen (fbs) und die Volkshochschule Unteres Remstal (VHS) auch in Corona-Zeiten für Kinder und Jugendliche und deren Familien um Abwechlsung bemüht.
  • Das „Wunder im Karton“ kannst du mit der Kunstschule Unteres Remstal erleben, und mit dem Haus der Stadtgeschichte spannende Geschichten über das „fantastische Museum“ erfinden. Die städtische Kinder- und Jugendförderung hat alles für die „Waiblinger Bastelpause“ vorbereitet. Und nach der Pause raus ins Freie: mit der digitalen „Actionbound“-Schnitzeljagd macht es Spaß, die Stadt zu erkunden und Neues zu entdecken.
  • Mit der fbs geht's auf Entdeckungstour: beispielsweise beim Stationenspiel, mit der Aktivitäten-Ideen-Mappe oder mit Bewegungs- und Familienspielen. Außerdem kannst du „Unseren Traum für Waiblingen“ mitgestalten.
  • Helau, Alaaf, Narri-Narro, Sa-He und Hie-Wai? Dieses Jahr findet Fasching nicht auf der Straße statt. Aber mit der Kreativtüte der VHS kannst du deinen eigenen Faschings-Kopfschmuck gestalten. Oder hast du Lust auf eine Foto-Safari? Dann nichts wie los!
  • Neugierig geworden? Mit einem Klick geht es hier zu den Angeboten und Tipps.
Eltern können sich unter diesem Link außerdem auch über Anlaufstellen zur Beratung und über Unterstützung beim Home-Schooling informieren.

Malaktion der WTM

Auch die Wirtschaft, Tourismus und Marketing GmbH (WTM) trägt mit ihrer Hochlandrind zum Ausmalen
Malaktion ihren Teil dazu bei. Wer das Bild, das unten heruntergeladen werden
kann, ausgemalt zurückschickt, erhält im Gegenzug ein Malbuch.
Adresse nicht vergessen!
  • Wie es geht, klickt einfach hier 

Wappen des Stadtteil Neustadt